Bissiges

Februar 10, 2009

Widerstand ist zwecklos

Filed under: Arbeitsbedingungen,Schulpolitik — laempel @ 11:38 pm
Tags:

„Jede grundlegende Reform erzeugt erst einmal Widerstand“ — so ordnet also unsere Bildungsministerin, Frau Erdsiek-Rave, die Kritik der Lehrkräfte an der Oberstufenreform („Profiloberstufe“) ein, wie jüngst in den Kieler Nachrichten zu lesen war. Die in dem Artikel geäußerte Kritik an dieser Reform bestand im Wesentlichen darin, dass diese (wie vieles aus dem Bildungsministerium) nicht ganz ausgegoren ist und zu wesentlich höheren Kursstärken geführt hat. Der pädagogische Mehrwert ist bei solchen Sparmaßnahmen für die Beteiligten dadurch natürlich nicht sofort zu erkennen, vor allem da bei der andauernden Reformeritis, gepaart mit zum Teil erschreckend oberflächlichen, allein der Zeitvergeudung dienenden Pflicht-„Fortbildungen“ (nicht im Artikel erwähnt), nur noch wenig Zeit bleibt für die eigentliche Aufgabe von Lehrern: einen qualitativ hochwertigen Unterricht zu gestalten.

Mit solchen Vorwürfen setzt sich eine Ministerin natürlich nicht gern auseinander. Und da kommt einem ein solches Totschlag-Argument  gerade recht, um alle Bedenken sofort vom Tisch wischen.

Advertisements

Bloggen auf WordPress.com.